e.goo Wellness & Sport  •  Dürener Str. 199  •  50931 Köln  •   0221 8 235 784  •     

Fragen zur dauerhaften Haarentfernung

Fragen zur dauerhaften Haarentfernung

Sind die Haare für immer weg?
Aufgrund hormoneller Veränderungen im Körper, die neuen Haarwuchs anregen, kann man nicht von andauernder Haarentfernung sprechen. Man kann aber sagen, dass der Haarwuchs dauerhaft reduziert wird.

Wann kann ich das Ergebnis sehen?
Etwa 10 Tage nach der Behandlung sieht man ein bemerkenswertes Ergebnis. Die Haare aus den Follikeln, die sich zum Zeitpunkt der Behandlung in der Ruhephase befanden, sind nicht betroffen und wachsen in den nächsten drei Monaten nach, dann wird es Zeit für die nächste Behandlung.

Was muß ich vor, während und nach der Behandlung beachten?
Setzen Sie sich einen Monat vor und einen Monat nach der Behandlung nicht der Sonne aus und gehen Sie nicht ins Solarium. Benutzen Sie immer Sonnenschutzmittel. Verwenden Sie zwei Wochen vor der Behandlung keinen Selbstbräuner.

Als Faustregel bei der Haarentfernung gilt, dass die Haut im Zeitraum der Behandlung nicht gebräunt sein darf. Der Grund dafür ist, dass die Hitze zum im Haarfollikel enthaltenen Melanin durchdringen muß und nicht auf die umliegende Haut geleitet werden darf.

Sie können die Haare zwischen den Behandlungen rasieren, vermeiden Sie es aber Haare durch Wachsen oder Zupfen zu entfernen.

Können alle Haartypen behandelt werden?
Je dunkler das Haar und je heller die Haut umso besser ist das Ergebnis. Die Behandlung ist auch effektiver bei dickerem als bei dünnerem Haar.

Die Methode funktioniert nicht bei grauen oder weißen Haaren, auch rote Haare lassen sich schwierig behandeln, da Sie nur wenig Pigment enthalten.

Sehr dunkle Haut kann nicht behandelt werden, weil sie zu viele Pigmente enthält und deshalb zu viel Energie absorbiert. Eine wichtige Regel ist, dass das Haar immer dunkler sein muß als die umgebende Haut.

Welche Teile des Körpers können behandelt werden?
Powerlite600 ist nicht begrenzt auf einen bestimmten Bereich. Es funktioniert überall am Körper und im Gesicht.

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen?
Eine leichte Rötung kann nach der Behandlung auftreten. Sie verschwindet aber nach einigen Stunden wieder.

Tut die Behandlung weh?
Die Behandlung ist im Vergleich zur Lasermethode, zum Wachsen oder der Nadelepilation schmerzfrei. Der Lichtimpuls wird als leichtes Pieksen empfunden.

Warum brauche ich mehr als eine Behandlung?
Die Wachstumsphasen der Haare spielen eine wichtige Rolle bei der Haarentfernung. Beim Wachstum gibt es drei Phasen: Anagen (Wachstumsphase), Catagen (Übergangsphase) und Telogen (Ruhephase).

Als anagene Phase gilt die Zeit, in der das Haar wächst und nur während dieser Phase spricht es auf die Behandlung an. In der Wachstumsphase ist die Haarwurzel in Kontakt mit der Papille (Haarwurzel), die dem Haar Nährstoffe liefert. Dieser Vorgang muß unterbrochen werden.

Die Zahl der Haare, die sich in der Wachstumsphase befinden, variiert stark an den unterschiedlichen Körperstellen. Im Durchschnitt befinden sich ständig 30% der körperhaare in der Wachstumsphase.

Während der Behandlung können zwischen 60 und 90% der Haarfollikel in dieser Phase zerstört werden. Im Durchschnitt benötigt man 6-10 Behandlungen unter optimalen Bedingungen (helle Haut, dunkles, dickes Haar) um zu einem befriedigendem Ergebnis zu kommen.

Wie viele Behandlungen sind nötig?
Die Anzahl der notwendigen Behandlungen hängt sowohl davon ab, welcher Teil des Körpers behandelt werden soll, als auch welche Farbe das Haar hat und wie dick es ist. Im Durchschnitt sind 6-10 Behandlungen notwendig.

In Bereichen, in denen die Haare intensiver wachsen, z.B. am Bart, können auch noch mehr Behandlungen nötig sein. Weiche Gesichtshaare sind schwieriger zu entfernen und können darüber hinaus Behandlungen erfordern.

Wie lange dauert die Behandlung?
Das hängt von dem Bereich ab, der behandelt wird. Für den Oberlippenbereich benötigt man lediglich ein paar Minuten, während die Achselhöhlen etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen.